Hotline: 0351 / 31 44 966

Therapeutischer Ultraschall

 

Als Teilgebiet der Physikalischen Therapie ist die Behandlung mit Ultraschall ein medizinisches Verfahren zur Schmerzlinderung und zur Unterstützung der körpereigenen Selbstheilungsprozesse. Diverse Studien zeigen, dass besonders der niedrigintensive gepulste Ultraschall (kurz LIPUS – low-intensity pulsed ultrasound) einen großen und bislang unterschätzten Behandlungs- und Heilungserfolg erzielen kann. Die Schallwellen werden in der Regel genutzt, um entzündliche Erkrankungen und schmerzhafte Veränderungen an Muskeln, Sehnen, Nerven und Gelenken zu behandeln.

Eine ausgesprochen positive Wirkung haben sie zusätzlich insbesondere auf Zustände nach Knochenbrüchen oder Osteotomien.

 

 

Was ist Ultraschall?

 

Als Ultraschall bezeichnet man alle mechanischen Schallwellen oberhalb der menschlichen Hörschwelle, beginnend bei Frequenzen oberhalb von 16 kHz.

 

Unter Ultraschalltherapie versteht man die medizinische Behandlung mittels mechanischer Schwingungen mit einer Frequenz von mehr als 20 kHz.

 

Die schnell aufeinander folgenden Schallwellen bewirken sowohl eine mechanische als auch thermische Reaktion im behandelten Gewebe.

 

Die mechanische Wirkung resultiert in Vibrationen. Starke Expansionen und Kompressionen (Ausdehnung und Zusammenziehen) wechseln sich ab und haben den Effekt einer Mikro- oder Tiefenmassage. Diese ist von großer therapeutischer Wirkung, da zum Beispiel die knochenbildenden Zellen hiervon maßgeblich angeregt werden. 

 

Die Mikromassage der Gewebe erzeugt Reibungswärme. Diese thermische Wirkung resultiert aus der Resorption des Schalls im körpereigenen Gewebe. Ihre Menge variiert und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Diese sind größtenteils einstellbar (gepulster/nicht gepulster Schall, Intensität, Behandlungsdauer), so dass eine Überwärmung des Gewebes nicht möglich ist. Auch stellt das Vorhandensein von osteosynthetischem Material (Schrauben, Platten, Nägel etc.) nach operativ versorgten Knochenbrüchen kein Problem dar.

 

 

Die Wirkungen der hochfrequenten Schallwellen
im betroffenen Gewebe sind somit vielfältig.

Therapeutischer Ultraschall wirkt

 

  • durchblutungsfördernd

  • wärmend

  • schmerzstillend

 

 

Es erfolgt eine  

 

  • Erhöhung der Stoffwechselaktivität in der Behandlungsregion

  • verbesserte Regeneration der Gewebe

  • Entspannung verhärteter Muskulatur

  • Lösung von verklebtem Bindegewebe

Copyright 2015 by fairmedic GmbH